Allgemeine Geschäftsbedingungen

Unsere Waren samt Produktbezeichnungen werden von uns ausschließlich für Endverbraucher produziert. Ein evtl. Weiterverkauf erfordert unsere schriftliche Zustimmung und die Angabe unseres Firmennamens.  Bei Zuwiderhandlungen behalten wir uns rechtliche Schritte vor.

Preise und Lieferbedingungen

Unsere Preise sind ab 20 Personen und netto (zzgl. 7 % MwSt.) berechnet. Bei zusätzlichen non-food Bestellungen wie Geschirr oder Service müssen 19% MwSt. erhoben werden.  Bei Bestellungen unter 15 –  11 Personen erhöhen sich die Preise um 25 %. Unter 10 P. fertigen wir nur bestimmte Artikel unseres Sortiments. Eine Anzahlung erfolgt ab einem Netto-Bestellwert von 500 € und beträgt 30 %. Sie ist spätestens 21 Tage vor Termin fällig. Erstbestellungen von Kunden außerhalb Schleswig Holsteins können nur nach Vorkasse – zahlbar bis eine Woche vor Termin – bearbeitet werden. Ausgenommen hiervon sind Auftraggeber von öffentlichen Einrichtungen.
Angebote bedürfen immer der schriftlichen Bestätigung unter Angabe der Rechnungs- und Lieferadresse, sowie der Lieferzeit und einer Telefonnummer. Zahlungen erfolgen bei einem Auftragswert bis 300 € netto in bar. Ab 300 € erwarten wir Ihre Zahlung innerhalb von 7 Tagen auf unser Konto.

Rabatte/Nachlässe

Wir erstellen Ihnen gern ein kostenfreies Angebot. Dieses ist je nach Art und Größe des Buffets 7-14 Tage gültig. Ein nachgebessertes Angebot ist dann noch 3 Tage gültig. Vereinbarungen zu Rabatten und Nachlässen aus Werbeaktionen können nur innerhalb der publizierten Fristen geltend gemacht werden, sind nicht übertragbar und später nicht mehr einforderbar – es sei denn, es handelt sich um Nachlässe aufgrund von Mängeln.

Rücktritt/Stornierung/Mengenveränderungen/Coronaregelungen

Da wir Ihren Wunschtermin für Sie blockieren und evtl. andere Buffets absagen, gelten folgende Regelungen:

Preise in unseren Angeboten können bei Nachbestellungen oder kurzfristigen Änderungen von der Rechnungssumme abweichen. Veränderungen in Menge und Beschaffenheit eines Buffets sind bei Buffets bis 50 P. bis eine Woche im Voraus möglich, ab 51 P. bis zwei Wochen im Voraus. Sollte die Personenzahl um mehr 10% sinken behalten wir uns vor, die Preise nach oben anzupassen.

Stornierungen von Buffets die per Kostenvoranschlag (KV) von beiden Seiten inhaltlich und terminlich bestätigt wurden, müssen schriftlich erfolgen und sind bis 50 Personen bis 6 Wochen vor Termin kostenfrei. Danach werden 30 % des Brutto-Zahlbetrags vom letzten bestätigten KV in Rechnung gestellt. Ab 4 Wochen vor Termin werden 50 % des Brutto-Zahlbetrag fällig.

Buffets ab 60 Personen sind bis 3 Monate vor Termin kostenfrei zu stornieren, danach werden 30 % des Brutto-Zahlbetrags in Rechnung gestellt. Bei Stornierungen ab 8 Wochen vor Termin werden 50% fällig und ab 4 Wochen vor Termin der Gesamt-Bruttobetrag vom letzten bestätigten KV.

Bei Buffets, die innerhalb von zwei Monaten geordert und schriftlich bestätigt werden, sind bei Rücktritt 30% des Brutto-Zahlbetrag vom letzten bestätigten KV fällig.

Sollte eine gebuchte Feier willkürlich storniert – aber nicht schriftlich abgesagt werden so behalten wir uns rechtliche Schritte – und eine 100%ige Kostenberechnung vor. Bis zu diesem Zeitpunkt entstandene Kosten – auch Dritten gegenüber – müssen vom Kunden in voller Höhe getragene werden.

Sollte Sie selbst Ihre Feier wegen der aktuellen Coronalage innerhalb von 2 Wochen vor dem Event absagen, so gilt: Bei Feiern ab 20 P. werden 50% der Nettosumme fällig, da wir den Termin u.U. lange geblockt haben und keine anderen Buffets für den Tag annehmen konnten.

Sollte seitens der Regierung die Feier untersagt werden, so werden lediglich 150 € Planungsaufwand erhoben.

Lieferung

Wir liefern nach Absprache und ab 200 € netto Bestellwert. Grundgebühr innerhalb der Altstadtinsel 10 €. Jeden weiteren km berechnen wir 1 €.  Der Zuschlag an Sonn- und Feiertagen beträgt 20 %. Eine Abholung Ihres Buffets ist Ihnen frei gestellt. Bei Häusern ohne Fahrstuhl und ohne Helfer wird ab der 2 Etage eine Erschwernispauschale von 10 € berechnet.  Unklarheiten zur Menge und Beschaffenheit der Lieferung müssen unverzüglich bei Anlieferung geklärt werden. Zeitliche Abweichungen vom Liefertermin bis zu ½ Std. behalten wir uns vor.
Das Buffetgeschirr kann während der Öffnungszeiten und nach Vereinbarung zurück gebracht – oder abgeholt werden. Sollte es länger als 24 Std. in Ihrem Besitz sein, so freuen wir uns über eine Vorreinigung.
„Das Auge isst mit“, d.h. wir liefern nicht auf Einweg-Geschirr. Kaputte Platten, Schüsseln, Speisenwärmer etc. werden  in Rechnung gestellt.

Schadenersatz

Schadensersatzansprüche aufgrund höherer Gewalt (Unfall, Krankheit, Wetter) können nicht geltend gemacht werden. Gerechtfertigte Schadensersatzansprüche durch Mängel an der Ware können durch Minderung der Rechnungssumme geltend gemacht werden, nicht jedoch darüber hinaus und müssen bis 1 Std. nach Lieferung telefonisch oder schriftlich angemeldet werden. U.U. können wir dann nachbessern. Andere Schadenersatzansprüche werden nach geltendem Recht behandelt.

Gerichtsstand ist Lübeck, Letzte Aktualisierung 25.04.2022